Donnerstag, 21.2.2019 19.30 Uhr

Cafe K - Kunst unter Kiefern

 

Schöne Isabella von Kastilien' und andere Grammophonschlager

 

Das 'Berliner Schellack - Trio' mit Sumse - Suse Keil am Gesang und dem Duo Amortal hat sich auf die Musik aus dem Paris und Berlin der 20er und 30 er Jahre eingelassen und kombiniert sie mit Liedern aus Lateinamerika. Mit dabei sind Stücke wie „Ein Lied geht um die Welt“, „Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen", „Aux champs elysees", „Sous le ciel de Paris", „Mon manege a moi", „Granada" und  „Perhaps, perhaps“. Mit einer gesunden Prise Humor und einem bezaubernden Charme führt Sumse - Suse Keil durch das abwechslungsreiche Programm und bringt mit einem Augenzwinkern die Tragik und Komik des damaligen Lebens in die heutige Zeit. Ihr kristallklares, an Schellackplatten erinnernde Timbre in Verbindung mit den verzaubernden Klängen des brandneuen Bandoneons sowie den sensiblen wie furiosen Klangkaskaden am 20-er Jahre Flügel lassen die Vorstellungen des wunderbar eingespielten Ensembles stets zu außergewöhnlichen Konzerterlebnissen werden.

 

Wir bitten um Reservierung direkt beim Veranstalter, da es nur begrenzte Plätze gibt.

 

CAFÉ K – Kunst unter Kiefern
Sensburger Allee 26
14055 Berlin – Westend

| zurück